BUND Leverkusen

Anders essen – das Experiment von Kurt Langbein und Andrea Ernst (2020)

05. November 2021 | AKÖFF, Landwirtschaft

 (Bildrechte: Langbein & Partner)

Indonesische Palmöl-Plantagen, Sojamonokulturen in Lateinamerika, ein "Meer aus Plastik" für Tomaten in Spanien - unsere europäische Art zu essen belastet das Klima und die Umwelt. Dass wir "anders essen" sollten, zeigt dieser Dokumentarfilm, für den ein Acker von 4.400 m2 mit den Pflanzen bepflanzt wurde, die ein Durchschnittsbürger bei uns für sein Essen benötigt. Das ist ein Feld von der Größe eines kleinen Fußballfeldes – weltweit gesehen mehr, als ihm zusteht. Und zwei Drittel davon liegen obendrein im Ausland! Die Filmemacher bleiben aber nicht bei der Analyse der komplexen industriellen Nahrungsmittelproduktion und ihrer Konsequenzen, sondern zeigen, wie wir den Planeten und unsere Gesundheit schonen: Drei Familien wagen einen Selbstversuch. Das überraschende Ergebnis: Anders essen verändert tatsächlich unseren Landverbrauch und die CO2-Last – ein Experiment, das Mut macht.

Zeit: 15.11.2021, 19.00 Uhr
Ort: Kommunales Kino, Forum Leverkusen
Kosten: 5,- Euro

Zur Übersicht