BUND Leverkusen

Aus Liebe zum Überleben - eine Reise zu acht Bauern, die Verantwortung übernehmen

13. Oktober 2020 | AKÖFF, Kino

„Alle reden von der Agrarwende – wir haben uns schon gewendet!“ sagen acht Bauern, die Verantwortung übernehmen für ihre Tiere und die Zukunft des Bodens sowie der Umwelt. Am Montag den 26.10.20 um 19 Uhr wird im Kommunalen Kino der faszinierende Dokumentarfilm des Filmemacher Bertram Verhaag von 2019 gezeigt.

 (Hans-Martin Kochanek)

Es ist eine Reise zu acht ausgesprochen mutigen Menschen, die sich gegen alle Widerstände von der konventionellen Landwirtschaft abgewendet haben und für eine Landwirtschaft leben, die ohne Gifte und ohne Zerstörung der Bodenfruchtbarkeit auskommt. In eindrucksvollen Bildern porträtiert der Film das veränderte Leben dieser außergewöhnlichen Bauern, ihrer Tiere und ihrer Umwelt. Und jeder der gezeigten Bauern erzählt seine ganz persönliche Geschichte von Regenwürmern, Kuhhörnern, von der Stille, von suhlenden Schweinen, von Äckern für den man sich einen Anzug anziehen müsste – aus Ehrfurcht vor dem Leben.

Die Leverkusener Naturschutzverbände NABU und BUND empfehlen diesen sehenswerten Film, der im Kommunalen Kino im Forum Leverkusen gezeigt wird. Der Eintrittspreis beträgt nur 5,- Euro. Bringen Sie bitte ihre Mund-Nase-Maske mit.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb